Holzspalter Ratgeber

Holzspalter – die Technik

Ein Holzspalter ist ein Gerät, welches zum Aufspalten von Ästen und Baumstämmen eingesetzt wird. Zumeist wird das Holz damit für die Verwendung als Brennholz zerkleinert. Holzspalter sind in der Regel mit einer Hydraulik ausgestattet, die über einen Elektromotor, einen Benzinmotor oder über eine Zapfwelle angetrieben wird. Es gibt Holzspalter in den Ausführungen liegend oder stehend, das Funktionsprinzip ist jedoch in beiden Versionen identisch. Das Holzstück wird entweder horizontal oder vertikal geteilt, indem es gegen einen Spaltkeil oder ein Spaltkreuz getrieben wird. Eine entscheidende Rolle spielt dabei die Spaltkraft, welche in Tonnen angegeben wird. Gemeinsam mit der Spaltlänge und dem Spaltdurchmesser entscheidet dieser Wert darüber, welche Holzstücke und welche Holzart mit dem Holzspalter verarbeitet werden können.

 

Wer profitiert vom Einsatz eines Holzspalters?

Jeder, der einmal selbst Brennholz gemacht hat, weiß, welcher immense Zeit- und Kraftaufwand dahinter steckt, insbesondere im Spalten der kamin- bzw. ofengerechten Holzstücke. So kann die Anschaffung eine Holzspalters auch für den heimischen Kamin- oder Ofenbesitzer durchaus Sinn machen. Nutzt man ein solches Gerät nicht öfter als ein- oder zweimal im Jahr, beispielsweise vor Beginn der neuen Heizsaison, kann man sicherlich auch darüber nachdenken, einen Holzspalter zu mieten. Rechnet man Mietpreis und eventuelle Transportgebühren bzw. Kosten für ein geeignetes Transportfahrzeug jedoch dagegen, lohnt sich die Anschaffung eines preisgünstigen Modells zumeist bereits. Anders sieht es in der holzverarbeitenden Industrie bzw. im Handwerk und in der Forstwirtschaft aus. Mieten macht hier keinen Sinn, denn Holzspalter sind ein fester Bestandteil der täglich verwendeten Arbeitsgeräte. Zurück zum Privatanwender. Neben der immensen Zeitersparnis und der komfortableren Arbeitsweise im Vergleich zum Spalten von Holz in mühevoller Handarbeit profitieren besonders private Nutzer von einer Kostenersparnis im Vergleich zum Kauf fertig gespaltenen Brennholzes. Zudem ist das Arbeiten mit einem Holzspalter wesentlich verletzungsärmer als das Zerkleinern der Äste und Stämme mit einer Axt. Dickere Holstücke, unterschiedliche Holzsorten oder Holzbeschaffenheit, knorrige Stellen – ein Holzspalter zerteilt alles zuverlässig und sicher. Wirft man nun einen Blick auf das doch recht breite Angebot an Holzspaltern am Markt – insbesondere was die Preisrange angeht – bleibt die Frage offen, wie man das richtige Gerät findet, ohne zu viel Geld auszugeben oder aber auf wichtige Leistungsmerkmale zu verzichten.

 

Den richtigen Holzspalter finden

Die Qual der Wahl – so könnte man das Angebot an Holzspaltern betrachten. Bringen wir also etwas Licht ins Dunkle. Die folgende Übersicht gibt Ihnen einen groben Überblick über die relevanten Leistungsmerkmale der Geräte und soll Ihnen zur groben Orientierung dienen, auf weitere Punkte gehen wir im weiteren Verlauf dieses Ratgebers für Holzspalter noch ein. Wir haben die Tabelle bewusst nur in die Klassen „Kaminbesitzer“ und „Gewerbliche Nutzer“ unterteilt, da die gängigen und handelsüblich erhältlichen Geräte fast ausschließlich in diese beiden Sparten einzuordnen sind. Daneben gibt es noch Profi-Holzspalter, welche jedoch ausschließlich im professionellen Bereich genutzt werden. Sollten Sie Interesse an einem solchen Profi-Gerät haben, können Sie sich gerne gesondert von unserem Fachpersonal beraten lassen.

Holzspalter Leistungdaten im Überblick

Leistungsmerkmal
Privatanwender Profianwender
Bauform manuell oder liegend stehend
Spaltkraft  3 bis 7 Tonnen  7 bis 14 Tonnen
Spaltlänge 37 bis 52 cm ab 52 cm oder
oder einstellbar
Spaltgutdurchmesser  4 bis 25 cm  ab 10 cm
Antrieb Elektromotor 230 V

 Elektromotor 230/400 V
Benzinmotor
Zapfwelle
Preisklasse ab ca. 100 bis 500 Euro ab 400 Euro

 

Neben den oben dargestellten Unterscheidungsmerkmalen sollten Sie bei Ihrer Kaufentscheidung noch weitere technische Aspekte im Blick behalten.

Zum einen ist da die Vor- und Rücklaufgeschwindigkeit. Sie gibt an, wie schnell der Spaltkeil sich vor und zurück bewegt und sagt somit aus, wie viele Spaltzyklen möglich sind. Dieser Wert wird natürlich beeinflusst von der Spaltlänge, sprich dem Weg den der Spaltkeil zurücklegen muss. Sie sollten die beiden Merkmale Vor- und Rücklaufgeschwindigkeit sowie Spaltlänge daher unbedingt in Abhängigkeit voneinander beurteilen.

Ein weiterer Punkt ist die Arbeitssicherheit. Achten Sie unbedingt darauf, dass der Holzspalter mit einer Zweihand-Bedienung ausgestattet ist. Ebenso wichtig ist eine solide Bauweise des Geräts und insbesondere bei einem liegenden Holzspalter ein stabiles Untergestell, so dass ein sicherer Stand gewährleistet ist. Weitere Sicherheitsmerkmale zum Schutz Ihrer Gesundheit sind eine elektrische Anlaufsicherung sowie ein Notaus-Schalter, mit dem das sofortige Abschalten des Holzspalters möglich ist.

Wir möchten noch auf einen letzten Punkt eingehen, auch wenn er nicht unmittelbar mit dem Holzspalter selbst in Zusammenhang steht – den Arbeitsschutz. Im gewerblichen Bereich gibt es durch diverse gesetzliche Regelungen klare Vorgaben, welche Schutzmaßnahmen im Umgang mit einem holzverarbeitenden Gerät getroffen werden müssen. In der privaten Nutzung gibt es so etwas nicht und nur weil der Einsatzort ein andere ist, ist das Arbeiten mit einem Holzspalter deswegen nicht weniger risikobehaftet – im Gegenteil. Leider wird die persönliche Schutzausrüstung (PSA) besonders hier gerne mal vernachlässigt und man greift lediglich zu den Arbeitshandschuhen. Im Fall eines Arbeitsunfalls kann Ihnen ein fahrlässiger Umgang mit der PSA jedoch schnell zum Verhängnis werden und Ihre Gesundheit kann ernsthaften Schaden nehmen. Nicht nur Schutzhandschuhe sondern auch Schutzbrille, Arbeitsschuhe mit Stahlkappen sowie robuste, enganliegende und lange Arbeitskleidung sind ein absolutes Muss. Geeignete Schutzkleidung finden Sie in unserer Kategorie Arbeitskleidung und Arbeitsschutz oder Sie lassen sich von unserem Team telefonisch, per Email oder vor Ort im Fachmarkt beraten. Das gilt übrigens auch, wenn Sie nach dem lesen dieses Beitrags noch weitere Fragen zum Thema Holzspalter haben.


Sie haben jetzt sicherlich einen ersten Eindruck zum Thema Holzspalter gewonnen und sind bereit, sich die einzelnen Modelle näher anzuschauen. In unserer Kategorie Holzspalter finden Sie alle Produkte aus unserem Sortiment im Überblick. Zudem finden Sie hier auch weitere nützliche Informationen zu den Geräten. Zu guter Letzt möchten wir Ihnen unsere beiden Favoriten unter den Holzspalter nicht vorenthalten. Wir haben die Modelle unten auf dieser Seite für Sie verlinkt – einen liegenden Holzspalter für den heimischen Kaminbesitzer sowie ein stehendes Modell für den professionellen Einsatz – beide aus dem Hause des österreichischen Maschinenherstellers Zipper. Unser Holzspalter Angebot finden Sie übrigens auch bei Elektrowerkzeuge und Maschinen.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
- 12%
- 11%