Kärcher Dampfreiniger im Einsatz gegen Corona Virus

Das Corona Virus beschäftigt derzeit die Menschen weltweit und hat unser aller Leben verändert. Vieles, was bisher selbstverständlich war, ist auf einmal auf nicht absehbare Zeit nicht mehr möglich. Wie bereits viele Experten bestätigt haben, werden wir lernen müssen, auf Dauer mit dem Virus zu leben, bis es einen wirksamen Impfstoff gibt oder die sogenannte Herdenimmunität erreicht ist. Bis dahin gilt es, die Anzahl der aktiv infizierten Personen möglichst gering zu halten, um eine Überlastung der Gesundheitssysteme zu vermeiden. Wie das gelingen kann, haben die letzten Wochen bereits gezeigt. Neben dem Social Distancing gehört die konsequente Einhaltung diverser Hygieneregeln zu den wirksamsten Maßnahmen. Im persönlichen Bereich sind diese einfach umzusetzen: In die Armbeuge Husten bzw. Niesen, Einwegtaschentücher benutzen, sich nicht mit ungewaschenen Händen ins Gesicht fassen sowie regelmäßig und gründlich mit Seife die Hände waschen.

Anders sieht das Ganze jedoch in unserem Umfeld aus, besonders im öffentlichen Bereich aus, wo sich trotz der aktuellen Beschränkungen viele Menschen oder sogar Erkrankte aufhalten. Hier ist nicht nur die persönliche Hygiene maßgeblich, auch eine Reinigung diverser Oberflächen wie Griffe, Handläufe oder Empfangstheken kann sinnvoll oder sogar notwendig sein. Denn in einer sauberen und gepflegten Umgebung minimiert sich das Übertragungsrisiko von Krankheitserregern deutlich. Zur Reinigung der potentiellen Nährböden für Keime, Bakterien und Viren gibt es mehrere Mittel und Wege. Was den meisten sicherlich sofort in den Sinn kommt, ist der Einsatz eines entsprechend wirksamen Desinfektionsmittels. Doch zum einen sind diese aktuell aufgrund des erhöhten Bedarfs immer noch knapp und sollten vor allem der ambulanten und stationären Patientenversorgung vorbehalten sein, zum anderen ist ihr Einsatz nicht in jedem Bereich möglich bzw. gewünscht. Im Fall des Corona Virus gibt es eine ebenso wirksame aber deutlich schonendere Alternative: Der Einsatz eines Dampfreinigers.

 

Kärcher Dampfreiniger wirksam im Einsatz gegen Viren

Kärcher Dampfreiniger gegen Corona 99%

Dampfreiniger sorgen für porentiefe und hygienische Sauberkeit im Haushalt und beseitigen 99,99% aller haushaltsüblichen Bakterien und Viren. Sie ermöglichen ohne den Einsatz von Chemie die schonende Reinigung von Oberflächen und Böden und können so nicht nur im privaten sondern auch im gewerblichen und industriellen Einsatz einen wichtigen Beitrag zur allgemeinen Hygiene leisten. Der Reinigungsgeräte Hersteller wollte es genau wissen, und hat seine Geräte in einem unabhängigen Labor auf die Wirksamkeit bei der Bekämpfung von Viren testen lassen. Das Ergebnis zeigt: Bei richtiger Anwendung beseitigen die Geräte von Hartflächen bis zu 99,999 % der behüllten Viren*, wie Corona- oder Influenzaviren, und 99,99 % der haushaltsüblichen Bakterien**.

 

Details zum Laborversuch:

  • Im Test:
    Dampfreiniger aus dem Home & Garden Sortiment sowie Dampfreiniger für den gewerblichen Einsatz aus dem Professionell Sortiment
  • Testumgebung:
    Hartfläche im Labor
  • Testvirus:
    Modifiziertes Vacciniavirus Ankara (steht stellvertretend für behüllte Viren)
  • Anwendung:
    Reinigung der Fläche mit der Handdüse eines Dampfreinigers und dem passenden Mikrofaser-Überzug
  • Ergebnis:
    Bei maximalem Dampfdruck und einer Reinigungsdauer von 30 Sekunden auf einer Stelle, konnte eine deutliche Reduzierung von bis zu 99,999 % der Viren nachgewiesen werden.

 

Der Versuch zeigt: Die Reinigung mit einem Dampfreiniger verbessert die Hygiene maßgeblich und hilft so, eine Übertragung des Coronavirus über eine indirekte Infektion oder eine Schmierinfektion zu verhindern. Die Virenbekämpfung war im Übrigen gleich erfolgreich, egal ob der Dampf in einem Heizkessel oder einem Durchlauferhitzer erzeugt wird. Der Einsatz der Geräte im Kampf gegen die SARS-CoV-2 Erreger ist somit empfehlenswert.

Ein Tipp zum Schluss:
Sollten Sie zu den betroffenen Personen gehören, die selbst erkrankt sind, oder mit einer erkrankten Person zusammenleben, kann sie ein Kärcher Dampfreiniger in allen Bereichen des Haushalts bei der Umsetzung der Reinigungsvorgaben von Seiten des Gesundheitsamtes unterstützen.  Egal ob im Bad, in der Küche oder im Wohnzimmer: Die Geräte sind universell einsetzbar. Passendes Zubehör wie Bodendüsen, Bürstenaufsätze oder Dampfdruck-Bügeleisen können das Funktionsspektrum noch erweitern. Fragen Sie unseren Kundenservice – wir beraten Sie gerne!

 

*Bei der punktuellen Reinigung mit dem Kärcher-Dampfreiniger, d. h. einer Bedampfungsdauer von 30 Sekunden bei maximalem Dampfdruck, werden 99,999% der behüllten Viren, wie Corona- oder Influenzaviren (mit Ausnahme des Hepatitis-B-Virus), auf haushaltsüblichen, glatten Hartflächen entfernt (basierend auf PVC-Oberfläche; in Anlehnung an EN 16615:2015-06); Testkeim: Modifiziertes Vacciniavirus Ankara).

**Bei der Reinigung mit einer Reinigungsgeschwindigkeit von  30 cm/s und maximalem Dampfdruck werden 99,99 % aller haushaltsüblichen Bakterien auf haushaltsüblichen, glatten Hartflächen abgetötet (Testkeim: Enterococcus hirae).  99,999 % bei professionellen Dampfreinigern SG(V) in Anlehnung an  EN 16615:2015-06, PVC-Boden, Testkeim: Enterococcus hirae ATCC 10541.

 

 


Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.